Telefon: 02203 - 16331

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Home
  • Presse
  • Häkeln statt Kicken

Häkeln statt Kicken

Folgender Artikel stand im "Kölner Morgen":

Euskirchen. Bänderriss und Meniskusschaden haben die meisten Fußballer in ihrer Karriere tapfer überwunden. Irgendwann ist es aber an der Zeit, wehmütig Abschied zu nehmen.

Die alten Knochen taugen einfach nicht mehr, der Gegenspieler lässt einem keine Schnitte mehr. Wenn es soweit kommt, will noch nicht mal mehr die Thekenmannschaft die müden Kicker mitspielen lassen. Für die wackeren Recken stellt sich dann die Gretchenfrage: Was tun mit der geballten Freizeit, wenn die letzte Schlacht auf dem Fußballfeld geschlagen ist? In Reetz bei Blankenheim in der Eifel können sich die Herren der Schöpfung zumindest die für den TV-Abend dringend benötigten Bitburger-Schlabberlätzchen selber häkeln. Dort hat sich am Sonntag, 20. Mai, der erste Männer-Häkelverein gegründet.“

Und was sagt die Kölner Wollbörse dazu?

Nur zu, liebe Männer. Ist erst einmal gehäkelt, dann fällt auch das Stricken leicht. Und Millionen von Frauen können sich nicht irren! Stricken macht Spaß, es entspannt und beruhigt, und es kommt sogar noch etwas Sinnvolles dabei heraus.